Wednesday, August 19, 2009

(iD. 055) Sudio - Strange Attractors EP

Sudio - Strange Attractors EP
Label: iD.EOLOGY
Catalog#: iD.055
Format: 4 x File, MP3, 320kbps
Country: Germany
Released: August 2009
Genre: Electronic
Style: Techno, IDM
All Tracks composed, mixed & mastered by Daniel "Sudio" Chamrad
Artwork by Monsieur J..

English: Music sometimes is much like love: in a magical and unexplicable way you feel attracted by something that is strange and so totally unlike yourself.

On his fourth EP on iD.EOLOGY Sudio turns his attention to the fascination of differences. While he is most commonly known as a musical scientist who constructs his deep techdub-tracks micro-fine with mathematical clarity and digital precision in a cleanroom, he now introduces himself as a passionate lover of the organic, the excessive and the grimey. He charges his ever so complex lab setups with slamming funkbeats and wild resonances, with screeching distortions and debauched crescendi. The evolving dialogue inbetween daintily woven minimal-sounds and dissipated noise-baths, inbetween left and right hemisphere of the brain couldn't be any more electrifying and couldn't hardly convince us any better of the facination of differences.

Once you've catched it, the feeling starts spreading all through your body and permeating your limbs, giving you that tingling sensation all over. Much like love.


Deutsch: In der Musik ist es manchmal wie in der Liebe: man fühlt sich auf magische und unerklärliche Weise von etwas angezogen, das fremdartig und so völlig anders ist als man selbst.

Auf seiner mittlerweile vierten EP auf iD.EOLOGY widmet sich Sudio ganz der Faszination des Andersartigen. Kannte man ihn bisher eher als musikalischen Wissenschaftler, der seine deepen Techdub-Tracks mit mathematischer Kühle und digitaler Präzision im Reinraum mikrofein konstruiert, so lernt man ihn nun als leidenschaftlichen Liebhaber des Organischen, Ausschweifenden und Dreckigen kennen. Seine nach wie vor komplexen Laboraufbauten lädt er auf mit klatschenden Funkbeats und wüsten Resonanzen, mit knarzigen Verzerrungen und exzessiven Crescendi. Der entstehende Dialog zwischen penibel verwobenen Minimalsounds und zügellosen Noisebädern, zwischen linker und rechter Gehirnhälfte könnte elektrisierender nicht sein und uns kaum mehr mit der Faszination des Andersartigen anstecken.

Einmal angesteckt, breitet sich das Gefühl im Körper aus, fährt in die Gliedmaßen und lässt es überall prickeln. Ganz ähnlich wie Liebe.

Tracklisting:
01. Sonic Impact

02. Ion Funnel

03. Avec Force

04. Wall of Sound


Download Full Release




Post a Comment

Total Pageviews